Die vier Fallstudien des Förderprojekts

Insgesamt führten wir vier Fallstudien, unter anderem mit Anwendungspartnern wie De’Longhi Braun Household und dem Lufthansa Innovation Hub, durch, in denen wir unsere Methodik zu Anwendung brachten, um sie umfassend zu testen. In jeder Iterationsrunde wurden Teile ergänzt, modifiziert und verworfen und die Methodik dadurch optimiert. Einen Überblick über die einzelnen Fallstudien gibt es hier.

 
IMAG2347.jpg

Fallstudie 01: Interdental-Reinigung

In der ersten Fallstudie des Förderprojektes beschäftigten wir uns mit einer klassischen Alltagsaktivität, der Zahnhygiene. Unser Fokus lag hierbei auf der Entwicklung von Tools und Methoden zur Erfassung von Wohlbefindenseffekten. In der Aufarbeitung der Fallstudie wird speziell auf die Bedeutung der Positiv-PraktikerInnen für den Prozess eingegangen und auf unsere ersten Evaluationsschritte unter dem Aspekt des Wohlbefindenspotenzials.

 

Fallstudie 02: Bewegung im Kontext der Arbeit

Für die zweite Fallstudie haben wir uns mit der Firma Döllken zusammen getan, deren MitarbeiterInnen bereits aktiv versuchen Bewegungspraktiken in ihren persönlichen Arbeitsalltag zu integrieren. Neben der Erprobung unserer entwickelten Interview- und Analysetools, stand bei dieser Fallstudie konkret die Anschlussfähigkeit an den Designprozess im Vordergrund. Nachfolgend stellen wir unsere Schritte und angewendeten Tools zur Überführung in greifbare Konzepte vor.

DSC02946.jpg
 
DSC00965.jpg

Fallstudie 03: Freudvolles Kaffeekochen

In dieser Fallstudie haben wir mit Braun De`Longhi Houshould kooperiert und uns dem Thema der Kaffeezubereitung gewidmet. Die Analyse und Aufbereitung der Interviewerkenntnisse und somit die Schnittstelle zwischen Nutzerperspektive und Designprozess wurde weiter verbessert und um Methoden ergänzt. Zudem konnten wir weitere Erfahrungswerte zur Thematik des qualitativen Evaluierens von Produktkonzepten und deren anschließende Überführung in einen testfähigen Prototypen sammeln.

 

Fallstudie 04: Transformatives Reisen

In unserer abschließenden Fallstudie mit dem Lufthansa Innovation Hub entwickelten wir das Fokusthema in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner. Die Kombination aus Nutzerbefragung und datengetriebener Trendanalyse bildet hierfür die Grundlage. Mit Unterstützung des Lufthansa Innovation Hubs konnten wir im weiteren Verlauf der Fallstudie eine Reihe von Lean Startup Methoden testen und durch die Erfahrungswerte unseres Anwendungspartners eine schlüssige Integration von Lean Startup Tools in den Prozess erreichen. Nachfolgend werden zwei Ergebnisse dieses Prozesses beschrieben und dargestellt.

1535532260.png