Das war das Summit 2018

In Kooperation mit CREATIVE.NRW fand das abschließende Summit des Förderprojektes im Startplatz in Köln statt. Vor rund 80 Interessierten, Anwendern und Kreativen wurden die Ergebnisse des dreijährigen Förderprojektes präsentiert. Zudem wurde über den Wert und die Chancen des Ansatzes diskutiert.


Nach einer Einleitung von Prof. Marc Hassenzahl (Universität Siegen), Thorsten Frackenpohl (Noto) und Claudia Jericho (CREATIVE.NRW) führte das Projektteam in das Projektthema ein. Es wurden die theoretischen Grundlagen des Ansatzes erörtert und aus den einzelnen Fallstudien des Projektes berichtet.

Eine Ausstellung in den Räumlichkeiten des Startplatzes brachte den Besuchern die Projektinhalte, unsere Vorgehensweisen in den Fallstudien sowie deren Ergebnisse nahe.

Abschließend führte Kai Ludwigs von der Happiness Research Organization durch eine Podiumsdiskussion bestehend aus Anwendern, Projektmitgliedern und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, die zum ersten Mal mit dem Ansatz konfrontiert wurden. Neben interessanten Thesen zum Wert des Ansatzes wurde zudem mit dem Publikum über offene Fragen diskutiert.